Orangerie

Restaurant und Gästezimmer in der Orangerie im Barockpark

Die idyllisch in der Mitte des Parkes gelegene Orangerie ist der Hauptanziehungspunkt für die Besucher des Brukenthal-Ensembles. Das historische Gebäude entstand zwischen 1770 und 1779 nach Plänen Samuel von Brukenthals. Die Orangerie haben wir zwischen 2011 und 2012 aufwändig restauriert. Den historischen Charme ergänzt heute eleganter, zeitgemäßer Komfort. Unsere Gäste finden in diesem einzigartigen barocken Bauwerk moderne Gästezimmer, ein romantisches Restaurant und zwei Veranstaltungssäle für Feiern, Seminare und Konferenzen.

Anknüpfen an alte Traditionen

Das Gebäude selbst besteht aus zwei Teilen, der Kleinen und der Großen Orangerie. Zu Brukenthals Zeiten fanden hier exotische Pflanzen aus aller Welt Schutz vor den siebenbürgischen Wintern, darunter Limonen- und Pomeranzenbäume, Ananasstauden, Orangenbäume, Melonen und Aprikosen. Eine besondere Attraktion war die Königin der Nacht, eine Kaktusart, die nur einmal im Jahr blüht – was seinerzeit als gesellschaftliches Ereignis zelebriert wurde. In den kommenden Jahren möchten wir Schritt für Schritt an diese Tradition anknüpfen und die botanische Vielfalt des Parks und der Gärten wieder aufleben lassen.